Schlagwörter

, , , , , , ,

Giraffe

Giraffe

Heimweh nach Afrika

© Alfons Pillach

Natürlich mag ich das Meer und die Wogen,
natürlich mag ich den Regenbogen,
natürlich mag ich den Wüstensand,
natürlich mag ich Australiens Gewand,
natürlich mag ich Brasiliens Graffiti,
natürlich mag ich auch Mexico City,
natürlich mag ich die Menschen am Nil,
natürlich mag ich auch Hong Kong ganz viel,
natürlich mag ich die Malediven,
natürlich mag ich auch Frankreichs Oliven,
natürlich mag ich Malta und Kreta,
natürlich mag ich auch Spaniens Meseta,
natürlich mag ich Europas Glasur,
natürlich mag ich auch Singapur,
natürlich mag ich Jerusalems Hügel,
natürlich mag ich vom Flugzeug die Flügel,
natürlich mag ich Bangkoks Gesichter,
natürlich mag ich New Yorks bunte Lichter,
natürlich mag ich die Welt und ihr Wesen,
natürlich mag ich auch alle Chinesen,
natürlich mag ich die südlichen Sterne,
natürlich mag ich die Urwälder gerne.

Und doch gibt es etwas, das ich so liebe,
dass ich am liebsten für immer dort bliebe:
Es ist, wo im schwarzen Kontinent
die Sonne fast senkrecht vom Himmel brennt.
Es sind die unendlich weiten Savannen,
die sich über Berge und Täler spannen.
Dort wo die Büffelherden grasen
und Löwen hinter Zebras rasen.
Dort wo die Antilopen springen
und Schreie der Hyänen klingen.
Dort wo ich bei Giraffen stand,
dort ist für mich das schönste Land.

***

Tipp: Reisegedichte von Alfons Pillach

Dieses und viele weitere Reisegedichte von Alfons Pillach finden Sie in dem eBook

eBook Alfons Pillach Reisegedichte
Alfons Pillach
Reisegedichte
eBook Amazon Kindle

Alfons Pillachs Reisegedichte führen zu allen Kontinenten, nach Nord und Süd, nach Ost und West, nach Nah und Fern. Sie vermitteln Gesehenes und selbst Erfahrenes und sie reflektieren Fernweh und Heimat.

***

Stichwörter:
Alfons Pillach, Gedicht, Reisegedicht, Reisen, Afrika, Giraffe, Fotos, Bilder