Schlagwörter

, , , , , ,

Bergehalde Lydia

Bergehalde Lydia

Im Banne fremder Fluren

© Alfons Pillach

Schon wiederholt kam ich nach Hause
und dachte mir: „Jetzt ist mal Pause!
Ich bin genug geflogen
und um die Welt gezogen!“
Bald merkte ich: „Wie schade,
ich war so gern Nomade
auf meinen weiten Touren,
im Banne fremder Fluren.“
Dann holte ich mir den Prospekt
für Reisen, was die Träume weckt.
Am Anfang der Broschüre
war schon die Eingangstüre
zu fernen Reisezielen,
die mir so sehr gefielen.
Ich blätterte auf Seite acht
und sah den Zauber und die Pracht
von einem traumhaft schönen Ort.
„Mensch!“, dachte ich mir, „Nichts wie fort!“

***

Tipp: Reisegedichte von Alfons Pillach

eBook Alfons Pillach Reisegedichte
Alfons Pillach
Reisegedichte
eBook Amazon Kindle

Alfons Pillachs Reisegedichte führen zu allen Kontinenten, nach Nord und Süd, nach Ost und West, nach Nah und Fern. Sie vermitteln Gesehenes und selbst Erfahrenes und sie reflektieren Fernweh und Heimat.

***

Stichwörter:
Alfons Pillach, Gedicht, Reisegedicht, Reisen, Reiseziel, Ferne, Fernweh